Wasserkran mit LED-Laterne

Benötigtes Material:
Mini-Bohrmaschine
Handbohrer und Kleinstbohrer
Klarsichtplastik z.B. Reste aus Bausatz
Plastikstück für Laternendach z.B. Reste aus Bausatz
SMD-LED 0603 Sun-White 2,8-3,4V
Lackdraht cirka 0,1-0,2mm
Lichtleitfaser cirka 0,5-1,00mm
Trockenfarbe
Farbe
Stahl oder Messingdraht 0,2mm
Roten und Schwarzen Lackstift (Edding)
Sekundenkleber
und natürlich einen Wasserkran eurer Wahl


Dieser Wasserkran soll eine funktionierende Laterne bekommen.
 
Erstmal den Lampenkörber zurecht schleifen.
Dann aushöhlen damit auch der Lampeneffekt realistisch wirkt.
Vergleich der Lampengröße, kommt ungefähr hin.
Lichtleiterstück angespitzt für Glühbirnenimitation. Der Lampendeckel ist auch schon fertig.
Lampe auf die "Birne" stecken und Laternendach aufkleben.
Eine Rille eingravieren für den 0,1mm Lackdraht.
Diese Bohrung(Gelb) setzen und eine Bohrung für die Laterne. Beim Laternenloch unten am Rohr etwas größer bis auf halben Rohrdurchmesser damit die Led versenkt werden kann.
Kanten der Laterne mit Edding nachgezeichnet, Lichtleiter auf halben Rohrdurchmesser kürzen und Led mit Kabel unten einsetzten, die Lackdrähte einfädeln und nach unten führen.
Lichtprobe bestanden.
Unten alles verspachteln und wieder in Form bringen.
Alles neu Lackieren, aber vorsichtig, damit der Ausleger drehbar bleibt.
Nochmal Lichtprobe, nichts scheint mehr durch, außer da wo es soll.
Zwei Seiten der Laterne rot mit Edding angemalt, Stellstange angebracht und dann noch alles gealtert, so wie Rostspuren mittels Trockenfarben.
 
Nochmal Lichtprobe, na, was will man mehr, sieht doch toll aus, oder ?
Und so sieht das dann im Betrieb aus. Live sieht das viel besser aus, weil meine kleine Kamera das rote und das Weiße Licht bei Nachtaufnahmen nicht trennt, aber man kann ja nicht alles vom Feinsten haben  ;-)